Gänse und Enten

Périgordinische Küche, Gänse und Enten - das sind untrennbar zusammenhängende Begriffe!

Man begegnet dem Geflügel überall und in jeder Form - leider selten lebendig, aber jedes Mal zur Freude des Feinschmeckers auf's Köstlichste zubereitet.

Gänse und Enten werden Sie im Périgord auf der Speisekarte z. B. finden in Form von Magret de canard, Confit, Foie Gras und Gésiers. Neben der frischen Zubereitung gibt es all diese Gerichte sowie vielfältige Pasteten und Rillettes auch in konservierter Form.

Gänse- und Entenkonserven

Nette Mitbringsel: Gänse- und Entenkonserven

Delikatessen aus Tradition

Der kulinarische Reichtum des Périgord ist zum Glück nicht nur für den Bedarf der Einheimischen bestimmt.

Eine Unmenge kleiner und mittlerer Betriebe widmet sich - oft aus einer Familientradition heraus - der handwerklichen Herstellung feinster Delikatessen. Damit der Verbraucher sicher sein kann, dass wirklich Federvieh aus der Region in den Dosen und Gläsern steckt, wurde sogar eine eigene Herkunftsbezeichnung vergeben. In einigen Wettbewerben werden jährlich die besten Gänse- und Entenprodukte des Périgord prämiert.

Was kommt eigentlich auf den Teller?

Magret de canard ist auch bei uns recht bekannt - man serviert die geräucherte Entenbrust gerne zu einem Salat mit Nussöl oder geniesst sie rosa gebraten. In Frankreich gibt es zudem die leckere Variante als "Magret frites", also die edlere Variante eines Steak mit Pommes frites als Beilage. Übrigens ein Traum in Kombination mit Grüner-Pfeffer-Sauce!

Was aber erwartet den Gast, wenn er Gésiers oder Confit ordert? Und was hat es eigentlich mit der berühmt-berüchtigten Foie Gras auf sich? Auf den folgenden Seiten werden diese kulinarischen Geheimnisse ein wenig gelüftet.

weiter: Gésiers >>